tourDB.info

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
tourDB MTB Alpencross-retour 2007 - Vom Würzjoch zum Pfitscherjoch
tourDB - Tour anzeigen
Translate this tour with Google Translate

Italien  Italien » Südtirol 

Mountainbike-Touren und Alpencross
 Alpencross-retour 2007 - Vom Würzjoch zum Pfitscherjoch

Bei dieser Tour wollte ich Ende August 2007 von unserem Urlaubsort in den Dolomiten zurück nach München fahren - Alpencross mal andersrum!

Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt und ich hab kurz vor dem Pfitscherjoch die Gelegenheit genutzt, mit Björn und Ricarda wieder schön trocken im Auto zurück zu fahren.

Diese Tour hat die folgenden 2 Etappen:

  • Etappe 1: Schatzer Hütte - Würzjoch - Astjoch* - Ronerhütte - Natz-Schabs - Vals
  • Etappe 2: Vals - Brixner Hütte - Sandjoch* - Pfitscherjoch

Diese Tour geht von der Schatzerhütte am Würzjoch über Maurerberg, Jakobsstöckl, Astjoch und Rodenberger Alm nach Mühlbach. Dann durch Valsertal und übers Sandjoch ins Pfitschertal.

Karte/GoogleMaps

Die GPX-Daten dieser Tour bestehen aus 983 Punkten. Bei großen Touren werden aus performance-Gründen nicht alle Punkte in GoogleMap angezeigt!

Um die Positionsdaten anzuzeigen, einfach mit dem cursor über das Höhenprofil fahren.

Für diese Tour sind Informationen zu 17 Waypoints vorhanden.

Papierkarten

Für das Gebiet dieser Tour sind folgende Karten relevant:

Karte auf GoogleMap anzeigen Freytag & Berndt Amazon WK5152 Zillertaler Alpen - Tuxertal
Karte auf GoogleMap anzeigen Kompass Amazon WK058 Sterzing und Umgebung
Karte auf GoogleMap anzeigen Kompass Amazon WK615 Brixen/St.Vigil/Enneberg
Karte auf GoogleMap anzeigen Tabacco Amazon 031 Dolomiti di Braies - Marebbe
Karte auf GoogleMap anzeigen Kompass Amazon WK059 Klausen und Umgebung
Karte auf GoogleMap anzeigen Kompass Amazon WK627 Villnösstal
Karte auf GoogleMap anzeigen Kompass Amazon WK54 Bozen und Umgebung

Um sich das abgedeckte Gebiet einer Karte anzeigen zu lassen, einfach auf Karte auf GoogleMap anzeigen neben der entsprechenden Karte klicken! Das Gebiet wird dann unten in GoogleMaps angezeigt.

Hinweis: Natürlich ist nicht das gesamte Kartenprogramm aller Herausgeber katalogisiert. Deswegen ist die Liste evtl nicht vollständig und es fehlt die eine oder andere Karte.Und es kann selbstverständlich auch vorkommen, dass man - wegen Überschneidung im Blattschnitt - mit weniger Karten auskommt!

Bilder zur Tour

Hier der link zu den Bildern dieser Tour...

Infos zur Tour

Datum
18.08.2007
Author
martin
geändert am
22.03.2014
Freigegeben
Freigegeben
Hits
7167
Tooltip
registrierte user können sich hier verlinken Die Tour wurde noch nicht nachgegangen
facebook
twitter
Google+

Statistik

Mehrtagestour 2 Etappen
 
Gesamtstrecke Distanz:
84km
Höhenmeter (Aufstieg gesamt) Aufstieg:
3460Hm
max. Höhe max. Höhe:
2663m
Landschaft:
Landschaft: 1Landschaft: 2Landschaft: 3Landschaft: 4Landschaft: 5
Ausdauer:
Ausdauer: 1Ausdauer: 2Ausdauer: 3Ausdauer: 4Ausdauer: 5
Technik:
Technik: 1Technik: 2Technik: 3Technik: 4Technik: 5

Höhenprofil

Das Höhenprofil dieser Mehrtagestour

profile

Download

Um die Tour-Daten herunterzuladen, musst Du mindestens Registriert sein

Download als GPX-Datei
GPX-Track
Alpencross-retour 20... Tooltip
Download als CRS-Datei
CRS-Track
Alpencross-retour 20... Tooltip
Download als PDF-Datei (experimentell!)
PDF-File
Alpencross-retour 20...

Bislang wurde diese Tour 43mal heruntergeladen.

Wetter am Trailhead

trailhead Hier der aktuelle Wetterbericht für den trailhead dieser Tour: Schatzerhütte (2013m)

Heute
Heute: Mäßiger Regen
Temperatur: 21°C
Wind: 1m/s aus S
Morgen
Samstag: Leichter Regen
9°C bis 22°C
Übermorgen
Sonntag: Leichter Regen
9°C bis 17°C
In 3 Tagen
Montag: Leichter Regen
11°C bis 19°C
Wetterdaten von openWeathermap.org

Anfahrt: Es geht los an der Schatzerhütte unterhalb des Gablers
 

Touren in der Umgebung

Mountainbike-Touren und Alpencross
Etappe 1: Schatzer Hütte - Würzjoch - Astjoch* - Ronerhütte - Natz-Schabs - Vals

Datum 18.08.2007 Gesamtstrecke 54km Höhenmeter (Aufstieg gesamt) 1895Hm Dauer incl. Pausen 07:10h Höhenprofil Höhenprofil

Von der Schatzerhütte geht es über einen schönen Wiesentrail runter zum Lüsener Bach - von dort auf der Strasse rauf zum Würzjoch. Es beginnt das Rauf-und-Runter-Spiel ... zuerst ein Stück wieder auf der Strasse runter bis zum Abzweig zur Mauraberghütte. Von dort auf dem Wanderweg 1 queren zum Lüsener Joch. Nach der Turnaretschhütte heisst es dann das steile Stück hoch zum Glittner See tragen - ich fang schon an, an meiner Routenführung zu zweifeln. Ab dem Glittner See hat mich Kompass dann restlos verwirrt ... der eingezeichnete Weg 10/11S zur Wiesener Alm mag evtl wirklich existieren ... aber auf keinen Fall dort, wo Kompass ihn vermutet! Zugegeben: der Weg ist - auch wenn man ihn kennen würde - auf der Hochebene kaum zu finden, aber Kompass liegt da stellenweise ziemlich daneben! Auf jeden Fall empfehle ich, den Weg nur bei guter Sicht zu machen ... man verfährt sich da oben ansonsten viel zu einfach. Das ganze zieht sich so durch bis zum Jakobsstöckl ... ab dort ist die Wegführung wieder eindeutiger. Es geht an der Grünfelder Alm vorbei südlich unterhalb des Astjoch bis zur Starkenfeld Hütte. Nach der Ronerhütte geht der Weg 2 rechts ab - ein toller trail, der einen bis runter nach Rodeneck bringt. An der Burg nochmal ein kurzes Stück trail runter zur Rundlbrücke (ach ja - auch hier irrt Kompass gewaltig!) und auf der anderen Seite wieder rauf nach Natz-Schabs. Am Gasthof Sonneck wechselt man die Strassenseite und fährt auf dem Radweg bis Mühlbach.

Auf der alten Valser Strasse geht es dann durch das enge Tal brutal steil (bis 24%!!) rauf in Richtung Vals. Beim Badwirt trifft man wieder auf die Fahrstrasse und kurbelt noch den Rest rauf bis Vals. Am Unteregger kann man auch links über einen Schotterweg abseits der Fahrstrasse weiterfahren - da ich jedoch nicht genau wusste, wo ich übernachten wollte bin ich direkt durch den Ort bis zur Gondelstation gefahren.


Globetrotter
top of page
Der Wiesentrail runter zum Lüsener Bach - im Hintergrund der Peitlerkofel
Die Glittner Seen
Am Glittner Joch - irgendwo da hinten geht es lang ... aber wo war der Weg?
Snakebite! Beim nächsten mal wenn ich alleine unterwegs bin unbedingt 2 Ersatzschläuche mitnehmen!
Blick ins Valsertal

Gipfelbike-Touren
Etappe 2: Vals - Brixner Hütte - Sandjoch* - Pfitscherjoch

Datum 19.08.2007 Gesamtstrecke 30km Höhenmeter (Aufstieg gesamt) 1565Hm Dauer incl. Pausen 07:40h Höhenprofil Höhenprofil

Bike&Hike: Da das Wetter für den Tag zu halten schien, stand mein Entschluss fest die etwas "experimentelle" Route von Vals ins Pfitschertal auszuprobieren. Dabei sollte es zuerst das Valsertal hinauf bis zur Brixner Hütte gehen. Bis zum Ochsensprung teilt man sich die enge Strasse mit den vielen Wanderern, die zum Parkplatz am Ochsensprung fahren. Ab dort gab es dann zumindest keine Autos mehr - aber dafür die besagten Wanderer Wink Hier oben liegt die Fane-Alm, das - so sagt man - schönste Almdorf Südtirols. Heute leben die Alm-Bauern aber wahrscheinlich eher vom Tourismus. Hinter der Fanealm, liegt die "Schramme" - einer steile, enge Klamm, die bis Anfang des Jahrhundert unpassierbar war - dann haben die Österreicher mal wieder zu Blei und Pulver gegriffen und einen Weg durch das Gestein gesprengt. Der zieht sich ordentlich steil - aber fahrbar - rauf bis zum Abzweig zur Labesebenalm. Danach geht es auf einem Wanderweg teils mit schieben rauf bis zur Pfannealm und weiter bis zur Brixner Hütte, vor der man die letzten Serpentinen schieben muss.

Nach der Hütte kann man vielleicht noch 500m im Sattel sitzen bleiben. Dann beginnt das Experiment. Ich hatte noch nirgends gelesen, dass man mit dem Radl übers Sandjoch (2642m) kommen könnte. Mir war schon ein klein wenig mulmig zumute, da auch nach der Brixner Hütte kein Wanderer mehr zu sehen war. Hier oben war dann die Wegführung zuerst auch nicht klar - der offensichtliche Wanderweg zog sich mehr links in Richtung Rauhtaljoch/Wilde Kreuzspitze rauf. Ich wusste, dass ich mich rechts davon halten musste und bin quer durch die Prärie hoch, bis ich wieder eine Markierung (Weg 17) gefunden hab. Auf dem Weg, der dann ab da sehr gut markiert war (alle 20m) aber mal wider nicht viel mit der Kompass-Route zu tun hatte Wink ging es dann ab ca. 2400m nur noch mit tragen weiter. Also das Radl auf den Rücken und weiter in Richtung dessen, was ich von unten für das Sandjoch gehalten hab. Von unten sah es aus, wie eine senkrechte Wand ... schluck! Aber je weiter man hoch kam, desto mehr konnte man eine Art "Weg" erahnen. Es ging über zum Teil 1m hohe Stufen bis rauf zum Kamm auf 2650m Höhe. Ich hatte keine Ahnung, was mich auf der anderen Seite erwarten würde. Bei der internal linkletzten Tour übers Pfunderer Joch hatte ich diese Seite des Grossbergtals keines Blickes gewürdigt und im Internet liessen sich auch keine Erfahrungsberichte finden. Und als ich oben war, wusste ich auch, warum ... Der gut markierte Weg (wieder mal ca. 100m neben der Kompassroute) zieht sich ca. 1km nördlich der Wilden Kreuzspitze am Hang entlang über ein wildes Geröllfeld ... ohne Fahrrad auf dem Rücken macht das ganze sicher Spass, aber ich hatte echt ein bisschen ein ungutes Gefühl mir hier oben zwischen den Felsblöcken die Knochen zu brechen. Man hatte tolle Ausblicke rüber aufs Pfundererjoch, aber leider waren keine AXler zu sehen, die meine Exerimentierfreudigkeit hätten würdigen können, wenn sie mich zwischen den Steinblöcken überhaupt hätten bemerken können. Irgendwann ging es dann - ebenfalls noch unfahrbar - steil runter in Richtung Grossbergalm. Bis der Weg sich gabelte. Eigentlich wollte ich links abbiegen und über die Sterzinger Hütte ins Burgumer Tal fahren. Das muss ein toller trail dort runter sein. Aber mittlerweile hatte ich genug Abenteuer gehabt und entschied mich die relativ gesehen leichtere Variante über die Grossbergalm zu machen. Also nochmal ca. 100Hm abgestiegen bis man endlich radeln konnte - viel war es nicht mehr muss ich zugeben: man stösst dann schnell auf die Stecke, die hoch zum Pfunderer Joch führt (an der verfallenen Brücke). Ab dort war der Rest easy .. Helm auf und runterprügeln ... was füer ein Spass die vereinzelten schnaufenden Helden zu sehen, die sich hoch zum Joch quälen Smile

Ich war froh, den Weg bis hier unbeschadet und in guter Zeit geschafft zu haben - so ganz uneingeschränkt kann ich die Strecke nicht weiterempfehlen, aber wer Süd-Nord fährt und nicht über Sterzing ins Pfitschertal fahren will und bike&hike ganz gerne mag kann es ausprobieren - aber macht es nur bei wirklich guten Bedingungen, da es da oben ziemlich ausgesetzt ist, wenn schlechtes Wetter aufzieht. Ein schnller Rückzug ist von da oben nicht möglich! Wer das ganze Nord-Süd ausprobieren will muss sich auf ca 400Hm rauf tragen einstellen!! Hinter dem Sandjoch dann nochmal ca. 150Hm runter tragen und der Rest bis zur Brixner Hütte ist ein irrer trail über Wiesen und ausgewaschene Bachbette ... der trail runter vom Pfunderer Joch in Richtung Süden ist mit Sicherheit lohnenswerter - aber jeder wie er will!

Nach ausgiebiger Mittagspause bei zunehmendem Regen im Pfitscherhof war nun die Frage, wie es weitergeht. Entweder das Ding durchziehen und im Regen die letzten 3 Tage durchboxen (der Wetterbericht für Tirol hatte Dauerregen vorausgesagt) oder den easy exit wählen und mit Björn und Ricarda, die übers Wochenende am Hochfeiler zum wandern unterwegs waren, den shuttle zurück nach München nehmen. Da ich die beiden nicht erreichen konnte, machte ich mich erstmal auf und radelte weiter in Richtung Pfitscherjoch. Am Parkplatz auf 1/3 Höhe zum Joch dann das Auto der beiden Smile grins! Also doch .. aber leider keine Spur von ihnen. Ich nahm mir vor bis 16:00 zu warten . .dann hätte ich losgemusst, um die letzten 500Hm bis zum Joch zu machen. Glücklicherweise dann endlich meldete sich Björn um 15:50 ... völlig nass nach dem letzten Platzregen kamen sie gerade runter vom Hochfeiler. Da fiel mir dann die Entscheidung leicht das ganze hier anzubrechen und mich abends gemütlich auf die Couch zu legen Smile ... den rest gibt's dann halt nächstes Jahr!

top of page
Die Fane-Alm. Hinten geht es durch die Schramme hoch zur Brixner Hütte
Am Ende der Schramme - gute 20% durchschnittliche Steigung
Die Brixner Hütte - dahinter der Sandturm. Links davon ist das Sandjoch
Blick von der Brixner Hütte
Endlich eine Markierung...oben das Ziel
Oben am Sandjoch angekommen - der Blick zurück zur Brixner Hütte
Der Abstieg vom Sandjoch - erstmal 1km auf den Steinblöcken queren
Der Abstieg runter zur Grossbergalm - unten sieht man die verfallene Brücke
Blick rüber zum Pfunderer Joch
Da kommt man runter - nicht wirklich fahrbar

Kommentare

Hier kannst Du einen Kommentar (Warum gerade diese Tour? Wieso bei mir auf der Seite und nicht z.Bsp. beim mountainbikeMagazin?...), aktuelle Infos (Hütten? Zustand der Tour? Fehler in meiner Tourenbeschreibung) zu dieser Tour oder zu meiner Seite allgemein abgeben. Jegliches feed-back ist willkommen Smile !

Kommentare  

 
0 # Andreas 2008-03-23 01:00
Hallo!!
Tolle Homepage!!!! Super!!
Hätte da eine Frage an dich!
Möchten auf unserem heurigen AlpenX auch übers Astjoch-Mauerbe rghütte fahren!
Kommen aber vom Pfunderer Joch herunter!
Also:
Welche ist die beste Auffahrt von Vintl hinauf zur Ronerhütte???
I n meiner Digitalen Kompasskarte Südtirol gibts ja keinen durchgehenden Weg hinauf!! Zumindest keinen direkten!!
Viel eicht kannst du mir da ja helfen!! evt mit nem GPS-Track!!! Wäre einfach Spitze!!!!

Und noch 2 Fragen hätte ich:
1. Ihr seid den Weg Nr.2 (Alter Almweg) von der Ronerhütte hinuntergefahre n Richtung Rodeneck. Ist dieser Weg bergauf fahrbar???
2. Wie gut ist der Weg von der Ronerhütte über Starkenfeldhütt e - Grünfelderalm - Jakobsstöckl - Wieseralm - Glittnerjoch - Lüsnerjoch zur Mauerberghütte Fahrbar, bzw wieviel Scheibestrecke? ??

Für deine Antworten wäre ich dir sehr dankbar!!
Viele icht kann ich dir auch mal helfen (Wohne in Wattens - Tirol) !!!!!

Danke!!!!

mfg Andreas

P.S.: Schöne Ostern!!!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # martin 2008-03-23 01:00
Andreas,

danke für die Blumen :-) also .. wenn du Pfunderer Joch kommst würd ich nicht über den Almweg fahren - der ist bergauf nicht unbedingt ratsam. Alternativen dazu bin ich selber nicht gefahren, aber da würde ich mich an

Daniel http://www.alpen-biken.de/alpentour2005/index.html

oder an

kroun http://www.goldenekrone.com/de/bikehotel/bikehotel.html (oder bei mtb-news)

oder an

mattes (bei mtb-news)

wenden. Alle supernett, kennen sich aus und helfen auch gerne.

Ich denke mal, dass die Strecke von Vintl zur Ronerhütte (siehe gpx) so ungefähr das beste sein müsste. Die Strecke wurde so mal im mtb-news beschrieben ... aber wie gesagt: das ist handgezeichnet und nicht selber erlitten. Von Vintl geht es ordentlich steil da rauf und ein paar Extra-Kurven sind es allemal wert, um die Steigung etwas zu entschärfen.

Von der Ronerhütte kannst du dann meinen track rückwärts bis zum Würzjoch nehmen ... die Strecke da oben ist ein wenig unübersichtlich und zwischen Grünfelderalm und Glittner Joch wirst du dich wahrscheinlich fragen, was ich da oben gemacht hab .. aber es ist nur halbsowild und bei schönem Wetter alles kein Problem (weniger als 30min schieben). Die Strecke ist mehr als empfehlenswert!

Wie willst du denn ab dem Würzjoch weiter? Über Göma zur Schlüterhütte? mach mal SuFu bei mtb-news .. da gibt es sicher 1000de von Beiträgen/Meinu ngen dazu

Viel Spass dabei,
Martin
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
0 # efg67 2009-04-23 01:00
tolle Beschreibung! Dein Problem mit den Kompass-Karten kann ich nachvollziehen, manchmal liegen die einfach völlig daneben
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
top of page

Alle Informationen auf diesem site werden ohne Gewähr angeboten - ich übernehme keinerlei Haftung für die Korrektheit der beschriebenen Touren. Das Begehen der Touren erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Aktuelle lokale Hinweise und eventuelle Wegsperrungen unbedingt beachten! Mit der Benutzung dieses sites erklärst Du Dich einverstanden mit diesen Bedingungen.

CC-BY-NC-SA Alle Tour-Informationen und die software auf tourDB.info ist lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons Attribution 3.0 Germany License. Sofern Inhalte Dritter mit einbezogen worden sind, sind die entsprechenden links zu den Quellen oben im Text zu finden

tourDB tourDB by © Martin Traube 2007-2018 All rights reserved

tourDB Login

buy me a beer

Vielen Dank für Deine Unterstützung von tourDBtourDB.info. Wenn du Ideen hast, welches feature noch fehlt oder wie man die software verbessern könnte, dann mache einen Vorschlag!

Werbung


trailsucht trailsucht
bike-wear, bikeshirts
und funktions-shirts



Globetrotter
Banner
Wenn Sie auch hier werben möchten, wenden Sie sich bitte an tourDB.info

tourDB webcams

webcam Seceda
>> St.Christina
webcam Alta Badia/Pedraces
>> Blick hoch zum Kreuzkofel
webcam Plose
>> webcam Plose/Telegrafo
 

tourDB - Pick

Mountainbike-Touren und Alpencross
Rund um den Unutz
trails am Achensee

Tagestour Tagestour
12345(4.00/1 Bewertungen)
Gesamtstrecke 34km
Höhenmeter (Aufstieg gesamt) 1016Hm
Eine schöne Tour im Rofangebirge mit einem tollen, anspruchsvollen Single-Trail runter zum Achensee, den man aber nur bei absolut trockenen Bedingungen und möglichst nicht zu Wandererszeiten fahren... Weiterlesen

Archiv

Powered by ArtTree

Blog comments

Tour comments

  • FreerideCross 2018
    Hallo Johann, ganz schönes Pensum ... und das ohne...
    11.07.18 08:54
    By: martin
  • FreerideCross 2018
    Hallo Martin, wir sind deine Tour vom 02.07. bis 0...
    10.07.18 18:11
    By: ablinjoh
  • Tremalzo-freeride
    Pregasina-Teil? Du meinst vom Passo Rocchett...
    12.06.18 11:02
    By: martin
  • Tremalzo-freeride
    Gefahren 01.10.17, Sehr kalter ,regnerischer u...
    03.10.17 07:30
    By: Stefan-rs
  • St.Moritz XL
    Servus Tobi - ich denke, dass du bei (fast) allen ...
    15.06.17 02:39
    By: martin

Picture comments

  • Davos-067
    Und Action!!! Smile
    06.08.13 12:59
    By 2fast4you
  • T2X-007
    Sorgenvoller Blick ... was da wohl noch kommt?
    27.05.13 08:57
    By martin
  • DSC00061
    ein ganz besonders netter sogar!! Laughing
    31.08.11 12:00
    By tigermaier
  • SwissFreeride-2011-07-22-054
    Rainer muss was am Daumen gehabt haben ... Razz
    16.08.11 09:44
    By martin
  • IMAG0123
    Little Tibet
    10.05.11 22:24
    By 2fast4you
You are here: tourDB MTB Alpencross-retour 2007 - Vom Würzjoch zum Pfitscherjoch

Diese Webseite verwendet - wie jede andere im www - Cookies ... echt????

ja, wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen dooferweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung dieser Dienste gesammelt haben. Sie geben ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Um mehr über cookies und wie man sie wieder löschen kann zu erfahren, werfen Sie einen Blick auf unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Ich akzeptere hiermit cookies von diesem site
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk