tourDB.info

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Tools&Equipment Hardware RockShox Monarch Plus RC3 DebonAir - des Kaisers neuer Dämpfer
24
Oct
2016

RockShox Monarch Plus RC3 DebonAir - des Kaisers neuer Dämpfer

Drucken
(9 - user rating)

Rockshox Monarch Plus DebonAir RC3 (2016)... und hier der letzte Streich für dieses Jahr aus dem heimischen Radlkeller. Nachdem ich schon Anfang dieser Saison die Fox-Gabel gegen ein Pike getauscht hatte - und damit sehr zufrieden war - wollte ich jetzt den original Fox Float CTD Dämpfer auch noch gegen etwas besseres tauschen, denn irgendwie war ich von dem Fox-Federbein nicht ganz überzeugt. Zugegeben - bei mir limitiert immer noch mehr das fahrerische Können als die hardware meine performance, aber so ein bisschen was bekomme ich ja auch mit von dem was sich da unter mir beim Fahren abspielt.

Also, welche Alternativen gibt es denn? Die aktuell von Liteville im MK12/MK13 verbaute Option wäre der Monarch RT3 DebonAir. Außerdem fahren wohl einige L'viller auch den BOS Vip'R und sind damit wohl auch recht zufrieden. Oder doch lieber so etwas ganz elitäres wie den Öhlins STX22? Hmmm ... aber wie sollte ich sicher sein, dass ich dann nicht wieder vom Regen in die Traufe komme? Lord HelmchenNach ordentlich gurgeln und durchforsten der einschlägigen Foren fasste ich dann den Entschluß, mich mal von Lord Helmchen beraten zu lassen. Stefan - wie er im richtigen Leben heisst - hat sich im Umfeld von Liteville und Rockshox einen ziemlichen Namen mit seinen getuneten und auf die speziellen Kundenbedürfnisse abgestimmten Gabeln und Federbeinen gemacht (→ Interview in der enduro-mtb). Und auf mtb-news.de werden massenhaft geradezu Lobeshymnen über die von ihm gelieferten Dämpfer gesungen. "Helmchen-tuned" ist da das code-Wort. Da ist viel die Rede von "plüschig", "liegt satt auf dem trail", "wippt nicht mehr", "jetzt ein anderes Rad" und "rauscht nicht mehr durch". Ich wollte zwar nicht gleich ein anderes Rad aber meine Problemchen mit dem Fox CTD konnte ich da ansatzweise schon wiederfinden. Frage war nur, ob ich den Unterschied nachher wirklich merken würde oder ob solcherlei Gefühlserlebnisse eher einer kleinen Elite von Fahrern - zu der ich mit Sicherheit nicht gehöre - vorbehalten ist und der Rest blabbert halt alles das nach, was man so im Internet schönes liest. Denn wer das Geld für das tuning ausgegeben hat, mag sich sicher nicht die Blöße geben und hinterher sagen, dass er keinen Unterschied merkt. Fast ein bisschen wie des Kaisers neuer Dämpfer Wink Aber egal ... andere in meinem Alter tunen ihren 3er BMW, ich pimp halt lieber mein bike SMILEYS_THUMPS_UP ...


RockShox Monarch Plus RC3 DebonAir - Helmchen-tuned

Nach der ausführlichen Beratung durch Stefan war ich mir dann recht schnell im Klaren, dass ich einfach seinem Rat vertrauen würde und mir den RockShox Monarch Plus RC3 DebonAir (2016) mit individueller Abstimmung gönne Very Happy und warum ausgerechnet den? Na, manchmal verlass ich mich gerne auf Leute von denen ich überzeugt bin, dass Sie Ahnung haben. Ich fahr zwar ziemlich grundsätzlich eine andere Route, als es mir die freundliche Stimme im Auto vorschlägt (egal ob Kathrin oder das Navi), aber bei solchen Feinheiten wie einem neuen Dämpfer verlass ich mich dann doch auch mal gerne auf die Experten. Stefans Empfehlung für mich war da ziemlich eindeutig und es erschien - zumal für mich - wenig sinnvoll da weitere Alternativen diskutieren zu wollen. Im Detail heisst das dann folgendes

RockShox RockShox Monarch Plus RC3 DebonAir (2016)
Gewicht 335 g Rockshox Monarch Plus DebonAir RC3 (2016)
Feder SoloAirSoloAir - Negativ-/Positiv-Luftkammer einstellbar über ein Schrader Ventil
Druckstufe DebonAir - vergrößerte positiv u. negativ Luftkammer; über 3-stufiges Floodgate einstellbar (Low, Mid, Firm)
Zugstufe "Dual Flow" zweistufige Zugstufe, frei einstellbar; Rapid RecoveryRapid Recovery™
Dämpferöl Rockshox Maxima Rear Shock fluid light
Ausführungen passend zum Liteville 301 MK11 mit 200mm Länge und 57mm Hub (200x57) → 00.4118.125.002
Schaftmaterial Aluminium 7075 - Fast Black
Helmchen-Tuning custom shim-stack und Volumen-spacer; Huber-bushings

I love tech-talk! Na dann mal los: laut Stefans Katalog ist der Monarch Plus ein "modernes Enduro-Federbein bei dem sich - trotz des ähnlichen Gehäuses - der interne Aufbau wohl deutlich vom kleineren Monarch RT3 oder den bis MK11/2 im 301 verbauten Fox-Federbeinen unterscheidet". Im Detail heisst das...

  • ca. 3 faches Ölvolumen für bessere thermische Stabilität
  • 2 Dämpfungskolben, einer auf der Kolbenstange, einer im Ausgleichsbehälter mit besserer Anströmung der Kolben
  • geschwindigkeitsabhängige Dämpfung über Shims, d.h. kein Losbrechmoment aus der Dämpfung (ganz eklatant beim CTD!)
  • bedingt durch die shimbasierte Dämpfung und das gute Kolbendesign ist es möglich das Federbein sehr gut auf individuelle Ansprüche abzustimmen

Und welchen Vorteil bringt so ein custom-Dämpfer gegenüber einem von der Stange? Die Hersteller müssen ihre Produkte halt so abliefern, dass sowohl der zierliche 55kg trail-Floh als auch der 115kg Brummer halbwegs mit ihnen zurechtkommen. Klar, dass da ein individuell an Gewicht und Fahrvorlieben abgestimmter "Maßanzug" besser passt. Hier können die Ansprüche an Traktion, Komfort und Kontrolle gegeneinander abgewogen werden, um individuell das perfekte Setup für den eigenen Fahrstil zu erreichen - so die weisen Worte des Lords über die Dunkle Seite der Fahrrad-Technik. Hier auch nochmal aus dem berufenen Mund der Rockshox-Entwickler, warum so ein custom-setup Sinn machen kann


Bleibt nur noch die Frage, ob ich in dem Maßanzug auch gut aussehe oder ob es nicht auch der Trainingsanzug von der Stange getan hätte? Wink


Der Einbau

Ca. 31/2 Wochen später lag das sehnsüchtig erwartete Paket dann endlich bei mir zu Hause. Jetzt ging es ans Eingemachte, denn den Einbau in mein 301 MK11 wollte ich schon lieber selber machen. An den Dämpfer - die Innerei meines bike - hatte ich mich bislang noch nicht selber rangewagt. Aber so schwer konnte das ja auch nicht sein.

Rockshox Monarch Plus DebonAir RC3 (2016)

Laut Stefan ist das Ganze ein "Kindergeburtstag! Die Veranstaltung kommt montagefertig, d.h. die gelben Dinger [die Gleitlager] sind schon verbaut und die Reduzierer sind eingepresst. Da musst du nix fetten, lagern usw. Also Nullarbeit für dich. Das was du machen musst, sind 3 Schrauben und ein wenig Schraubenkleber." Hört sich gut, also frisch auf ans Werk Wink Folgendes Werkzeug wird für die Aktion gebraucht

Werkzeug

Das erscheint soweit mal ganz übersichtlich Smile


Demontage Fox Float CTD

Zuerst hiess es dann, den alten Fox-Dämpfer auszubauen. Dazu löst man - von links nach rechts - die folgenden 3 Schrauben. Wenn die Schrauben ordentlich fest sitzen, dann zuerst mit einem Heissluftföhn vorsichtig den Schraubenkleber lösen, ansonsten macht man sich die Gewinde hin. Die mittlere Lagerschraube am Oberrohr sollte man dabei zunächst nur "lockern" und nicht ganz rausschrauben!. Das dient lediglich dazu, dass man vorne am Hebel mehr Spiel hat um den alten Dämpfer aus- und den neuen einzubauen.

Demontage 

Die Distanzbuchsen, die vorne den Dämpfer in der Mitte halten, nicht verlieren!

Demontage


Einbau Monarch

Da Stefan die Huberbuchsen in den Dämpferaugen bereits eingepresst hatte, entfiel dieser Schritt, der ansonsten ein Spezialwerkzeug erfordert. Jetzt kommt das Rockshox-Federbein rein - dabei geht man in umgekehrter Reihenfolge vor. D.h. zuerst den Dämpfer hinten am Sattelrohr in die Führung schieben und dann mit der Syntace-Schraube wieder befestigen. Ich hab dabei die Außenflächen der Huber-Buchsen mit Fett etwas gängiger gemacht, weil es - selbst nachdem ich die Buchsen nochmal ein bisschen weiter eingepresst hatte - recht knapp beim Einfädeln herging. Ins Innengewinde der Lagerschraubenaufnahme gibt man von der Gegenseite einen kleinen Tropfen mittelfesten Schraubenkleber, dann die Schraube rein und erst mal nur handfest anziehen.

Montage

Dann vorne zuerst die Distanzbuchsen wieder in den Hebel einsetzen und danach den Dämpfer einfädeln. Wie gesagt ist es hier recht hilfreich, die Lagerschraube am Oberrohr des Hebel zu lösen, damit man hier etwas mehr Spiel bekommt. Wenn man die Buchsen dann mit etwas Fett "einklebt", halten diese von alleine in der Aufnahme an der Wippe ohne beim nächsten Schritt gleich wieder rauszufallen.

Montage

Auch hier gibt man - bevor die Lagerschraube eingesteckt wird - von der Gegenseite ins Innengewinde der Lagerschraube einen Tropfen Schraubenkleber. Dann erst die Lager-Schraube wieder vorsichtig durchstecken. Wenn alles soweit passt mit dem Drehmomentschlüssel alle 3 Schrauben wieder festziehen. Hierbei auf die von Liteville angegebenen Drehmomente achten (10Nm für den Dämpfer; 15Nm für die Wippe)

Montage

 


Setup und Test

Stefan hatte sich hartnäckig über die gemachten Anpassungen ausgeschwiegen. Er meinte, ich sollte "erstmal ausprobieren und das tut sich als "Blackbox" am besten". Katze-im-Sack also ... das behagte mir so natürlich gar nicht Wink Na dann erst mal den setup machen.

Dabei habe ich mich an die von Rockshox empfohlenen Schritte gehalten

  • Sag
    • Druckstufenhebel ganz öffnen (Position: low)
    • Die Positivkammer des Monarchen zuerst per mitgelieferter Pumpe provisorisch auf 100PSI aufpumpen
    • dann die Pumpe entfernen und den Hinterbau ca. 5mal komplett von hand komprimieren (um die Negativ-Luftkammer zu befüllen)
    • dann die Positivkammer nochmal aufpumpen - dabei gilt die folgende Regel
      • bestimme zunächst die Gesamtmasse in Lbs (rider + gear) und pumpe den Dämpfer auf diesen Wert in PSI auf
      • d.h. bei mir ~80kg * 2,2 = 180Lbs → 180PSI als erster Näherungswert
    • Dann den Dämpfer nochmal von Hand voll komprimieren
    • Jetzt diese Einstellung per Aufsitzen-im-Stand kontrollieren. Das ergab dann, dass ich den Dämpfer in weiteren 10PSI-Schritten bis auf insgesamt 220PSI aufpumpen musste - erst dann stimmte der sag nach der Liteville-Methode mit pin-auf-pin und auch mit der sag-Anzeige auf dem Dämpferkolben (~30%) überein
  • rebound
    • zunächst das rebound-Rädchen komplett gegen den Uhrzeigersinn aufdrehen (auf rabbit)
    • dann über eine Stufe/Bordsteinkante fahren und prüfen, wie oft der Hinterbau nachfedert - er sollte genau 1mal nachfedern.
    • rebound-Rädchen entsprechend um jeweils einen click einstellen und Gesamtzahl der clicks merken (rabbit→ 4 bis 5 clicks)

Setup

Dann kam die Stunde der Wahrheit - der Test stand an. Jetzt Mitte November sind die Testmöglichkeiten natürlich nicht mehr so vielfältig. Bei mir hat es lediglich zu einer kurzen Runde über die Isartrails gereicht. Das istnatürlich nicht besonders aussagekräftig, aber ein paar Sachen sind mir schon aufgefallen

  • Luftdruck in der Positivkammer recht hoch (220PSI)
  • Hinterbau dadurch recht "straff" - das Durchsacken wie beim Fox CTD schon bei geringen Schlägen gibt es nicht mehr
  • spürbar geringeres Losbrechmoment als beim Fox CTD
  • Bergauf wippt der Hinterbau jetzt mit geschlossener Druckstufe (low compression) so gut wie gar nicht mehr; in der mittleren Stufe ist es ungefähr so, wie vorher beim Fox
  • Bei kleineren Stufen (Treppen) wird nur noch knapp die Hälfte des Federwegs ausgenutzt statt wie früher 100% - das ganze wirkt eher Straff als plüschig
  • bei kleinen Sprüngen mit Kompression wird dann fast der gesamte Federweg freigegeben

Test

Also zu irgendwelchen blumigen Aussagen zum neuen Fahrwerk kann ich mich noch nicht durchringen - das muss bis zum Frühjahr warten (außer wir bekommen doch noch ein paar sonnige, trockene Tage). Aber soweit passt das Ganze erst mal SMILEYS_THUMPS_UP

Nachtrag: den Fox CTD habe ich sehr schnell und unkompliziert über mtb-news.de verkauft bekommen. Interessanterweise hat den dann jemand gekauft, der Ersatz für seinen Rockshox Monarch Plus RC3 DebonAir brauchte, mit dem er überhaupt nicht zufrieden war ... soviel zur Objektivität irgendwelcher Testurteile Wink


Bilder

Alle Bilder zu dem Projekt gibt es hier


Service

Hier wird beschrieben, wie man den Monarchen selber warten kann - scheint wirklich eine Übung zu sein, die man auch als Laie hinkriegt.


Dämpfer/Gabel selber tunen

Hier wird erklärt, wie man die Positivkammer des DebonAir sleeve durch spacer verkleinern kann, um eine frühere Progression zu erreichen. Das sollte aber eher was für schwergewichtigere Leute sein. Kann ja noch kommen Wink

link



tourDB Login

buy me a beer

Vielen Dank für Deine Unterstützung von tourDBtourDB.info. Wenn du Ideen hast, welches feature noch fehlt oder wie man die software verbessern könnte, dann mache einen Vorschlag!

Werbung

Banner

German Lightness
GermanLightness
Laufradbau 100% Handarbeit
Wenn Sie auch hier werben möchten, wenden Sie sich bitte an tourDB.info

tourDB webcams

webcam Schliersee
>> Schliersbergalm oberhalb des Schliersee
webcam Seiser Alm
>> Panormablick über die Seiser Alm, Schlern
webcam Davos/Weissfluhjoch
>> Davos/Weissfluhjoch - Gotschnagrat
webcam Wildkogel
>> Ski-Arena Wildkogel/Neukirchen
webcam Stilfserjoch
>> Stilfserjoch
 

tourDB - Pick

Gipfelbike-Touren
Steinernes Hüttl
Traumtour im Wetterstein

Tagestour Tagestour
12345(5.00/2 Bewertungen)
Gesamtstrecke 24km
Höhenmeter (Aufstieg gesamt) 1423Hm
Dauer incl. Pausen 05:30h
Was für eine Tour! Die Tour über das Steinerne Hüttl zählt sicher zu den imposantesten Touren, die man bei uns vor der Haustür findet. Mit relativ wenig Aufwand im Aufstieg erreicht man hier... Weiterlesen

Archiv

Powered by ArtTree

Blog comments

Tour comments

  • Tremalzo-Downhill
    Gefahren 01.10.17, Sehr kalter ,regnerischer u...
    03.10.17 07:30
    By: Stefan-rs
  • St.Moritz XL
    Servus Tobi - ich denke, dass du bei (fast) allen ...
    15.06.17 02:39
    By: martin
  • St.Moritz XL
    Hast du einen günstigen Hotel tip, bei welchem man...
    14.06.17 17:18
    By: Tobi Peh
  • Geierstein
    Aktuell (Ende Mai 2017) keine Wegsperrung. Bei Tro...
    29.05.17 21:19
    By: Sven
  • Gemstelpass
    Die Abfahrt vom Gemstelpass ins Kleinwalsertal mac...
    04.10.16 14:05
    By: hansen

Picture comments

  • Davos-067
    Und Action!!! Smile
    06.08.13 12:59
    By 2fast4you
  • T2X-007
    Sorgenvoller Blick ... was da wohl noch kommt?
    27.05.13 08:57
    By martin
  • DSC00061
    ein ganz besonders netter sogar!! Laughing
    31.08.11 12:00
    By tigermaier
  • SwissFreeride-2011-07-22-054
    Rainer muss was am Daumen gehabt haben ... Razz
    16.08.11 09:44
    By martin
  • IMAG0123
    Little Tibet
    10.05.11 22:24
    By 2fast4you
You are here: Home Tools&Equipment Hardware RockShox Monarch Plus RC3 DebonAir - des Kaisers neuer Dämpfer